Begegnungsstätte Süd braucht eine neue Jugendhütte. Das alte Ding muss weg! Der Abriss ist geschafft und der Neubau macht gute Fortschritte... Bis auf die Außenfassade ist die Nutzbarkeit fast hergestellt. Die Begegnungsstätte des BV Herne-Süd ist in die Jahre gekommen. Mit gut 50 Jahren ist das allgemein Jugendhütte genannte Gebäude für über 200 Jugendmitglieder und insgesamt rund 300 Vereinsmitgliedern zu klein und entspricht in keinster Weise mehr den Ansprüchen eines modernen und ambitionierten Sportvereins. Zudem ist das alte “Gemäuer” in ungenügendem Zustand. Dringend muss ein Neubau her, daher wurde ein Konzept erarbeitet und auf den Weg gebracht, doch der Verein braucht dringend Hilfe für dieses große Projekt... r Jugendvorstand setzt auf Mithilfe Jugendleiter Hamdi Cagir ruft über Herne 90.8 die Herner Unternehmer auf, ein Teil der Gemeinschaft zu werden und den Verein mit Sachspenden und Arbeitshilfe zu unterstützen. Aber jeder kann helfen... Am 20. Januar überzeugten sich Reporter der Sportzeitung RevierSport vom ungenügenden Zustand des Süder Vereinsheims. Die anwesenden Nachwuchsstars zeigten ihren Unmut über die “alte Hütte” und Begeisterung für was Neues. “Wir haben großen Zulauf seit der WM”, machte der 2. Jugendleiter Ulf Schwemin den Bedarf klar. Die Eltern sind natürlich die erste Adresse für Kontakte zu Sachspenden usw., aber auch die Trainer zeigen Flagge und verzichten einen Monat auf ihre Aufwandsentschädigungen. Viele kleine Gesten ebnen den Weg zum großen Erfolg... Welche Geste zeigst Du? Bankverbindung BIC GENODEM1BOC IBAN Spendenkonto 59 43060129 0171909201 Jugendhütte Volksbank Bochum/Witten Nach Radio Herne und dem Reviersport berichteten auch die WAZ und das Wochenblatt über die Aktion des BV Herne-Süd. Damit kann sich der Verein über großes Interesse und die aktive Mithilfe der Herner Presse freuen. Spendengelder laufen ein. Großer Dank geht an die ersten Kleinsponsoren und einem weiteren Privatspender einer größeren Summe. Zuletzt spendete Fortuna Herne seine Siegprämie vom HGS- Wintercup für den Neubau. Unterdessen wurde erneute Bauvoranfrage eingereicht.
Aus alt mach neu Kiosk Besitzerin Angelika Voss hilft beim Neubau der Jugendhütte wo sie nur kann. Sie stellte bei sich im “Büdchen” eine Spardose auf, wo alle Käufer eine Spende für den Neubau entrichten können. Die erste Spardose ist voll und wurde am 26. Februar übergeben. Die nächste Spardose steht schon wieder bereit und freut sich gefüttert zu werden. Das gesammelte Geld wurde umgehend auf das Spendenkonto eingezahlt. Wir bedanken uns beim Kiosk Bistro Herne-Süd für die tolle Unterstützung. Familie Honsberg spendet 150,00 Euro für den Neubau der Jugendhütte in Namen des Enkels Piet. Wir bedanken uns recht herzlichen für diese tolle Spende und hoffen weiterhin solch eine tolle Unterstützung von Euch allen zu bekommen. Es ist soweit! Bauantrag wird gestellt und links seht Ihr wie es aussehen soll, wenn der Bau dann endlich steht. in der Süder Zeitung... Das Projekt "Aus alt mach NEU - sei auch DU ein Teil der Gemeinschaft" findet weiterhin Anklang und wird durch Herner Unter-nehmen gefördert. Kürzlich übergaben Inhaber Bernd und Heike Münten der Jugendabteilung eine prall gefüllte Spardose, in diese ihre Kunden immer wieder kleine bis große Beträge spendeten. Wir freuen uns über die stolze Summe und bedanken uns recht herzlich für diese tolle Geste. Am Sonntag, den 10.05.15 – für viele Anwesende auch Muttertag - fand das nächste Event für den Neubau der Jugendhütte mit dem Motto „Aus ALT mach NEU – sei auch du ein Teil der Gemeinschaft“ statt. Bei strahlendem Sonnenschein fand der Sponsorenlauf der Jugendabteilung des BV Herne-Süd statt. Um 10:30 Uhr folgte der Startschuss für die ersten Läufer und es ging auf die Laufbahn des Sportplatzes an der Bergstraße, besser bekannt als Stadion am Sommerbad. Hierbei gab es an diesem Tage zwei verschiedene Rundengrößen. Die Bambinis legten eine Strecke von rund 170m zurück, während der Rest der Läufer knappe 350m pro Runde zurücklegte. Somit klingelte es Runde für Runde in der Vereinskasse. Der letzte Läufer, der fünfjährige Maxim, beendete seinen Lauf um 13:37 Uhr mit einem hervorragenden Ergebnis von 18 Runden. Insgesamt wurden 2466 Runden für den Verein erlaufen. Besonders hervorzuheben ist einer unserer C-Jugendspieler. Gestern spielte Jens Schattlack noch über 70 Minuten im Meisterschaftsspiel gegen SG Castrop II. Heute schaffte er mit 50 Runden und einer Laufdistanz von 17.500m den Tageshöchstwert. Jens selbst sagte: „Ich würde auch noch ein paar Runden mehr schaffen.“ Doch dabei schlug sein Sponsor die Hände über den Kopf und antwortete: „Nein, das reicht für heute bei dem Wetter. Wir wollen doch auch noch ein wenig die Sonne genießen.“ Neben dem Sponsorenlauf, welcher von der Novitas BKK finanziell unterstützt wurde, informierten die Mitarbeiter über die Leistungen der Krankenkasse. Des Weiteren konnte jeder Besucher an einem Flex-Check, sowie an einem Fitness-Parcours teilnehmen, welche durch nette Präsente versüßt wurden. Zur Verabschiedung bekam jede anwesende Mutter als Dankeschön eine Rose überreicht, denn auch wir als Verein wissen, was jede einzelne Mutter – auch Vater – für den Verein und gerade für ihre Kinder leisten. Wir bedanken uns bei allen Läufern, unserem Hauptsponsor der Novitas BKK, allen weiteren Spendern, sowie all unseren Helfern. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Events mit Euch. Danke. Euer Jugendvorstand Das Unternehmen "Ponschek GmbH" gab am seine Zusage für die Unterstützung des Innenausbaus. Die Ponschek GmbH wird den Neubau bei allen Fragen in Hinblick auf sanitäre Anlagen, Heizungen und allen Anschlüssen beraten und auch selbst Hand anlegen. Das Engagement wird durch Sachspenden abgerundet. Erfolgreiche Teilnahme an der Ausschreibung der Volksbank Die Volksbank Bochum/Witten eG unterstützt mit dem VR Förderprogramm den Bau der neuen Jugendhütte mit 2.500 Euro. Info zum Projekt: Volksbank Bochum Witten eG - wir bewegen die Region Die Volksbank Bochum Witten eG engagiert sich seit Jahren im Bereich der Kunst- und Kulturförderung. Auch die Förderung von Vereinen und sozialen Projekten spielt für uns eine wichtige Rolle. Hier stehen Menschen mit gemeinsamen Interessen im Mittelpunkt. Als genossenschaftliche Bank werden wir von unseren Mitgliedern getragen. Darum beziehen wir unsere Mitglieder durch regionale Mitgliedergremien bei der Entscheidung über die Vergabe von Fördermitteln an Vereine, soziale Einrichtungen, Kindergärten oder Schulen, mit ein. Unsere Mitgliedergremien entscheiden vor Ort über die jeweiligen Anträge. Jedes Gremium besteht aus rund 35-40 Mitgliedern unseres Hauses, die sich zweimal jährlich ehrenamtlich treffen und über die Anträge entscheiden. Wir als Volksbank Bochum Witten eG stellen die Plattform zur Verfügung - das VR- Förderprogramm. Ermöglicht wird dieses Programm durch die sogenannten Zweckerträge des Gewinnsparens. Auch in der neu eröffneten Kleinen Markthalle (neu Trinkhalle Süder-Eck) wurde für den Neubau gesammelt. Die Kids freuten sich bei der kürzlichen Übergabe der Spendendose. Der BV Herne-Süd bedankt sich für die Unterstützung. Der Vertrag über ein 10 Jahres Sponsoring mit der WHS Wohnungsgesellschaft ist unterschrieben. Um die Gästebewirtung sicherzustellen, hat uns der allseits bekannte Fischhändler Odermann einen überzähligen Verkaufswagen zur Verfügung gestellt und wird derzeit ausgebaut. Bachmann Bauleistungs-   service UG Stadtsportbund Herne Unterstützt von:  - WHS Herne  - Kiosk Bistro Herne-Süd  - Restaurant Bergschlößchen  - Mietgeräte Münten  - Volksbank Bochum/Witten  - "Trinkhalle Süder-Eck" (Kiosk)  - Taxi Glück  - Sonnen-Apotheke  - Café Relax  - Restaurante Italiano  - Die neue Apotheke  - Deyna Immobilien  - Familien- und Krankenpflege e.V.  - RBB Bau  - Opel-Museum Herne e.V.  - Vestring Gebäudetechnik GmbH und allen weiteren Gönnern des Vereins, die mit ihrer Spende den Bau ermöglichen Auch in diesem Jahr haben wir wieder einen Förderantrag bei der Volksbank gestellt und erhoffen erneut, einen Zuschuss für unser Förderprojekt zu erhalten. Der Dachdecker-Betrieb Uwe von Heek wird während der gesamten Baumaßnahmen Gerüste zur Verfügung stellen. Wir bedanken uns recht herzlich. Dank Eigenleistung unserer Partner schreitet der Abriss zügig voran. Bereits am Freitag rückt der Bagger an, um die Erdarbeiten für das Fundament zu erledigen. Dazu muss das Gelände vom Schutt befreit werden. Vom Containerdienst Kilian - ehemaliger langjähriger Sponsor - wird das Entsorgungspotential am Mittwoch vor Ort ermittelt und die Container geordert. Zuletzt kam ein weiterer Sponsor hinzu. Geschäftsführer Andreas Vestring von der Vestring Gebäudetechnik GmbH sagte den Verantwortlichen finanzielle Unterstützung zu und freut sich dem Projekt helfen zu können. Auch bei Sanitären Einrichtungen ist er dem Verein gerne behilflich. Der BV Herne-Süd dankt herzlich für sein Engagement.
Die Alten Herren und Eltern der C2 legten Hand an und schafften Material an die richtigen Stellen. Herzlichen Dank für die Initiative. Eine angenehme Spende ist von Firtinaspor eingegangen. Der Verein spendete nochmals 125 € für den Bau der neuen Jugendhütte. Dachstützen sind gesetzt und das Dach ist gedeckt. Das Gerüst konnte damit entfernt werden. Stromleitungen sind verlegt. Der Putz ist an den Wänden. Die Heizungen sind montiert und der Estrich wurde gegossen. Anlässlich des 90. Geburtstags von Herwarth Neumann spendeten seine Gäste 600 € für den Innenausbau der Jugendbegegnungsstätte des BV Herne-Süd. Mit Dank nahmen Markus Fernau (1. Vorsitzender) und Markus Rotthoff (1. Geschäftsführer) für ihren Verein die Geldspende in Empfang. Die Decke ist komplett eingezogen, die Deckenstrahler eingebaut und die Wände sind weiß gestrichen. Von TABO Pawlicki wurde der Fußboden- belag eingebracht. Ein schickes Pakettimitat. Für den Zugang wurden Stufen am Eingang erstellt und auch der Notausgang zur Straße ist mit Stufen versehen worden. Erstes Dämmmaterial für den Sockel der Außenfassade ist angebracht und Gitter vor den Fenstern montiert. Der Außenbereich nimmt Gestalt an. Das Pflaster ist gelegt. Unser Dank geht an die fleißigen Helfer! Jugendhütte